Gesund ernähren


Gesund ernähren mit den richtigen Lebensmitteln, Kräutern und Gewürzen

Gesund ernähren - Wie gesund ernähren Sie sich wirklich? Hier wird der gesunde Alltag den ungesunden Alltag gegenübergestellt und korrekt ausgewertet.

Hier können Sie einen aussagekräftigen Test absolvieren

Tipp!!!
Die Null im Kästchen dient der Funktionsfähigkeit des Testes.
Sie müssen zum Beispiel:
Bei 1. Die Null entfernen und die 5 Punkte eintragen, wenn Sie sich Abschinken.
Bei 2. Auch die Null entfernen und die 2 Punkte eintragen, wenn Sie Anis gegessen haben.
usw.

Der gesunde Alltag

1. Abschinken und eincremen
Abschinken unterstützt die Reparaturarbeiten der Haut und verjüngt bis zu 15 Jahre.
täglich = 5 Punkte ins Kästchen schreiben.

2. Anis
Anis besitzt die ätherischen Öle Anethol und Estragol, die beide die Schleimhäute schützen.
2 g Anis = 2 Punkte ins Kästchen schreiben

3. Äpfel
Äpfel senken das Husten- und Bronchitis-Risiko erheblich. Das Pektin* des Apfels hemmt das Wachstum von Bakterien und Quercetin schützt das Lungengewebe.
pro Apfel können Sie 5 Punkte ins Kästchen notieren

4. Apfelsaft
Apfelsaft senkt das Krebsrisiko um ca. 20 Prozent.
pro Glas können Sie 5 Punkte im Kästchen notieren

5. Artischocke
Artischocken regen mit ihren Bitterstoffen die Leber an, helfen beim Fettstoffwechsel und sind an der Immunzell-Regeneration beteiligt.
pro Artischocke = 5 Punkte aufschreiben

6. Bauchatmung
Wenn Sie richtig atmen, dann entspannen sie Rückenmuskulatur. Dabei ist die tiefe Bauchatmung optimal. Dazu legen Sie die rechte Hand auf den Bauch und verspüren beim Atmen, wie sich dieser hebt und senkt.
10 min 5 Punkte notieren

7. Backpflaumen
Sie töten freie Radikale und schützen das Erbgut.
pro Backpflaume = 1 Punkt notieren

8. Bitterschokolade, Kakao
Die 25 g Bitterschokolade sind genauso gut wie 6 Äpfel, 5 Tassen Schwarztee oder 28 Gläser Weißwein, den liefern auch genauso viele Flavonoide und halten damit das Blut flüssig und verhindern damit, dass Blutplättchen verklumpen und einen Thrombus bilden. Zudem sinken die gefäßschädigenden Gewebshormone - die sogenannten Eicosanoiden - im Blut, das Entzündungen verhindert.
1 Becher Kakao = 5 Punkte und 25 g Schokolade = 10 Punkte notieren

9. Blumenkohl, Fenchel, Paprika, Sanddorn
Alle vier genannten Gemüse haben Vitamin C, das aggressive Sauerstoffmoleküle abschwächen und vor Krebs schützen.
pro 100 g = 10 Punkte rechts ins Kästchen notieren

10. Brokkoli, Grünkohl, Rosenkohl & Co
Alle genannten Gemüsesorten wirken wie Medizin, da sie das Anti-Grippe-Vitamin C liefern, Zellschutz mit dem Vitamin A plus sekundäre Pflanzenstoffe wie etwa Glucosinolate betreiben und die Infekte stoppen.
pro 100 g = 10 Punkte rechts ins Kästchen notieren

11. Eingelegte Gurken
Sie lösen Fette aus den Zellen, lindern Rheuma und stärken die Abwehr.
pro Gurke = 3 Punkte notieren

12. Gehirnjogging
Sich mit Memotechniken zu beschäftigen oder Soduko lösen oder Gedichte auswendig lernen, schützt vor dem Abbau von Gehirnzellen und verjüngt gleichzeitig das Gehirn um bis zu 15 Jahre - Also einer dieser Aktivitäten sogleich beginnen.
15 min 15 Punkte notieren

13. Haferflocken
Haferflocken senken die Blutfettwerte und die Balaststoffe fördern die Verdauung. Der enthaltene Zink steigert die Produktion der Abwehrzellen.
2 EL täglich = 5 Punkte und 3 EL täglich = 10 Punkte notieren

14. Händewaschen
1 Minute Hände und Finger unter warmen Wasser aneinander zu reiben, tötet Keime, was eine effektive Vorbeugungsmaßnahme gegen Infekte ist.
pro Waschen = 1 Punkte notieren

15. Hering, Lachs, Sardinen
Alle drei genannten Fischarten sind Seefische, die Omega-3-Fettsäuren besitzen und somit das Infarktrisiko bis zu 70 Prozent senken. Zudem lindern sie Rheumaschmerzen fast so wie Aspirin.
30 g = 10 Punkte notieren

16. Ingwertee
Die sekundären Pflanzenstoffe des Ingwertees wirken entzündungshemmend genauso wie Aspirin und senken noch dazu das Infarktrisiko und beruhigen den Magen.
1 Tasse = 3 Punkte notieren

17. Magnesium
Magnesium verhindert Wadenkrämpfe, baut Stresshormone ab, fördert den Tiefschlaf und senkt das Infarktrisiko um bis zu 40 Prozent.
600 g = 10 Punkte notieren

18. Melissenbäder
Melissenbäder sind eine Wohltat für die Nerven, fördert den Schlaf und lindern Kopfschmerzen.
pro Bad = 10 Punkte notieren

19. Müsli mit Amaranth
Dieses Menü enthält 19 Prozent hochwertiges Eiweiß und die Aminosäure Lysin, die den Stoffwechsel aktiviert. Nach neuesten Untersuchungen kann die Aminosäure auch Viren abtöten.
2 EL = 5 Punkte notieren

20. Olivenöl
Olivenöl senkt die Aktivität des gefährlichen Brustkrebs-Rezeptors Her-2/neu um 46 Prozent und das Hautkrebs-Risiko um 20 Prozent.
1 EL = 10 Punkte notieren

21. Probiotischer Joghurt
Er mobilisiert und verbessert die Immunzellen im Darm und erhöht deren Abwehrleistung.
pro Becher = 5 Punkte notieren

22. Schwimmen
Bei regelmäßig trainierenden Schwimmern entdeckten Forscher eine sogenannte IgA-Konzentration im Speichel, dass das Erkältungsrisiko erheblich senkt. Das Training sollte aber abends stattfinden.
20 min = 10 Punkte und 30 min = 25 Punkte notieren

23. Sojamilch
liefert den sogenannte Fatburner Eiweiß - von diesem sogar mehr als in Fisch und Fleisch. In Sojamilch gibt es auch sekundäre Pflanzenstoffe zur Krebsprophylaxe, ferner auch Knochenstärker und Hormone wie Genistein und Genistin.
1 Glas = 5 Punkte notieren

24. Tomatensuppe
Das in Tomaten befindliche Lycopin steigert die Bildung von Immunzellen im Körper.
pro Teller = 5 Punkte notieren

25. Treppensteigen
Besser als Fitness-Stress sind solche moderaten Bewegungen wie Treppensteigen, denn sie aktiviert die Abwehrzellen.
je Etage = 2 Punkte notieren

26. Walnüsse
Walnüsse haben Selen, dass die Antikörperbildung anregt, dass wiederum Infektionen vorbeugt. Ferner stärken diese Nüsse den Herzmuskel.
10 Stück = 6 Punkte notieren

27. Wechselduschen
Sie sind genauso gut wie Antibiotikum im Kampf gegen Erreger. Wechselbäder heiß und kalt beschleunigen die Ausschüttung des Anti-Erkältungs-Proteins hsp 70. Zudem wird das Herz-Kreislauf-System trainiert und damit werden die Gefäße elastischer.
3 min Wechselduschen = 10 Punkte notieren

28. Yoga
Yoga stimuliert die Selbstheilungskräfte, regt die Bildung von Killerzellen an und beugt Rückenschmerzen vor. Es werden zusätzlich Stresshormone abgebaut und die mentale Fitness wird gestärkt.
60 min = 10 Punkte und 90 min = 20 Punkte notieren

29. Zahnseide
Die Benutzung von Zahnseide verlängert das Leben um 5 Jahre durch Senkung des Arteriosklerose-Risikos.
täglich = 5 Punkte

Der ungesunde Alltag

Ab hier wird abgezogen, um ein aussagefähiges Ergebnis zu erhalten.


30. Alkohol
Zu viel Alkohol schwächt die Immunabwehr und macht Menscher nachweislich anfälliger für Lungenentzündungen. Man riskiert einen Vitamin-B-Mangel, Vitamine, die für das Nervensystem wichtig sind.
Männer mehr als 1 l Bier/0,5 l Wein = 15 Punkte notieren
Frauen mehr als 0,5 l Bier/0,25 l Wein = 15 Punkte notieren

31. Ärger
Wenn Sie sich 15 Minuten ärgern, verlieren Sie 200 bis 250 mg Vitamin C, den wichtigsten Stoff bei der Abwehr im Kampf gegen Infekte. Desto positiver sie denken - eine Aktivität der linken Gehirnhälfte, umso mehr werden Aktionen ausgelöst, die das Immunsystem positiv aufgeladen und umso mehr werden Killerzellen im Körper produziert.
pro Streit = 5 Punkte notieren

32. Fertig-Desserts
In Desserts und Schoko-Sahne-Puddings aus dem Kühlregal sind oft Verdickungsmittel wie Carrageen und Guarkernmehl enthalten. Sie können die Darmschleimhaut schädigen, das Immunsystem schwächen oder sogar das Krebsrisiko erhöhen.
pro Becher = 5 Punkte rechts im Kästchen notieren

33. Horrorfilme
Action- und Horrorfilme reduzieren bei den Zuschauern die Zahl der Immunglobuline (Abwehrzellen) im Blut auf die Hälfte. Stress passiv auszuhalten, schwächt das Immunsystem.
pro Film = 5 Punkte notieren

34. Kartoffelpüree
Kartoffelpüree und Knödel aus der Packung enthalten Sulfite. Sie fördern im Verdauungstrakt die Entstehung aggressiver Bakterien. Diese führen zu Darmschäden und schwächen damit das Immunsystem erheblich.
pro Portion = 5 Punkte notieren

35. Nikotin
Zigaretten sind echte Abwehrkiller. Sie schädigen die Gefäße, strapazieren den Herzmuskel, schwächen die Bronchien und Lunge, erhöhen das Krebsrisiko und beschleunigen die Hautalterung dramatisch.
1 bis 5 Zigaretten = 10 Punkte notieren
6 bis 20 Zigaretten = 15 Punkte notieren
mehr als 20 Zigaretten = 20 Punkte rechts im Kästchen notieren

36. Pommes & Co
Achtung: hei fettig und immunschwächend. Fast Food enthält viel Fett und wenig gesunde Nährstoffe. Man wird dick, krank, schädigt das Herz und senkt die Stressresistenz.
pro Portion = 10 Punkte notieren

37. Rohkost nach 20 Uhr
Grundsätzlich ist Rohkostsalat gesund, aber nicht nach 20 Uhr. In der Nacht kann der Darminhalt gären. Das Immunsystem wird dann drei Stunden beansprucht und kann in dieser Zeit nicht optimal regenerieren.
5 Punkte notieren

38. Schnitzel
Wer täglich Fleisch ißt, reduziert das Leistungszentrum Darm dauerhaft. Unmittelbar steigt das Infektionsrisiko. Sie können auch an Krebs erkranken.
über 200 g = 5 Punkte notieren

39. Softdrinks
Softdrinks sind phosphathaltige Lebensmittel wie Cola, Limo & Co und sind Gift für das Immunsystem, denn sie binden das lebensnotwendige Kalzium, das der Körper eigentlich dringend zur Teilung von Abwehrzellen und für stabile Knochen benötigt.
pro Glas (= 200 ml) = 5 Punkte rechts im Kästchen notieren

40. Wassernotstand
Während der kalten Jahreszeit trinken viele Menschen viel zu wenig. Grund dafür ist, dass das Durstgefühl fehlt. Gefährlich daran ist, dass die Schleimhäute zu trocken sind und Erreger nicht optimal abgehalten werden.
weniger als 2 l Wasser = 10 Punkte aufschreiben.

41. Zu wenig Schlaf
Im Schlaf kann sich der gesamte Organismus erholen. Wer nur halb soviel gewöhnlich schläft, dann sinkt die Anzahl von Killerzellen um bis zu 30 Prozent und die Haut altert deutlich schneller.
weniger als 6 Stunden = 10 Punkte notieren





Auswertung Ihres persönlichen Vital-Status

Lassen Sie nun täglich alle Pluspunkte zusammenfassen und alle Minuspunkte dagegenrechnen:

Mindesttagesziel sind 50 Punkte
Damit haben Sie eine Garantie auf ein Top-Immunsystem & einen effektiven Langzeitschutz gegen Krebs.

Besser sind 75 Punkte
Damit verdoppeln Sie Ihre Abwehr und haben ein gesundes Jahr vor sich

Quelle: TV14, Nr. 2, 2021, S. 34 bis 36 - Super für unsere Gesundheit - tagtäglich eine Kontrolle

+ + +

* = Pektine wirken als Ballaststoffe und senken den Cholesterinspiegel, wenn sie zu den Hauptmahlzeiten mit reichlich Wasser aufgenommen werden. Dadurch wirken sie einer Arteriosklerose entgegen. Sie beschleunigen das Sättigungsgefühl und unterstützen eine gesunde Verdauung, da sie die Darmflora positiv beeinflussen.

Wissenswertes und mehr


Buchtipps zum Thema Gesund ernähren