Blütengemüse: Artischocke (Cynara scolymus), Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis L.), Brokkoli (Brassica oleracea var.), Zucchini (Curcubita pepo subsp. pepo convar.)

Als Blütengemüse bezeichnet man verzehrbare Knospen oder Blüten. In diese Gruppe gehören mit die gesündesten Gemüsearten wie Artischocke (Cynara scolymus) (Korbbl├╝tler), Blumenkohl (Brassica oleracea var. botrytis L.), Brokkoli (Brassica oleracea var.), Zucchini (Curcubita pepo subsp. pepo convar.), Romanesco (Brassica oleracea convar.) und Kaper (Capparis spinosa) (Kreuzblütlerartige).

Bevor sich die Blüten öffnen und bevor sie sich vollständig entwickelt haben, werden sie geerntet. Der Grund dafür ist, sie würden sonst ihr Aroma verlieren.

Artischocke


Blumenkohl


Brokkoli
Brokkoli ist ein Kohlgemüse der Familie der Kreuzbl&uumL;tengewächse. Er soll wie alle Gemüsesorten eine krebshemmende Wirkung aufweisen.

Kaum zu glauben, dass er trotz seines hohen Wasseranteils von fast 90 Prozent auch viele Nährstoffe enthält wie Vitamin C, Betacarotin, Folsäure, Kalium, Kalzium, Sulforaphan und Ballaststoffe.

Schon ein kleiner Kopf Brokkoli entält so viel Vitamin C wie zwei Orangen und so viele Ballaststoffe wie 200 Gram Haferflocken.

Brokkoli gilt als Nummer 1 im Kampf gegen den Krebs. Das Sulforaphan, ein Senföl, wie auch weitere Schwefelverbindungen senden unseren Genen Signale mit der Produktion von krebshemmenden Enzymen zu beginnen. Sulforaphan tötet ferner geschwürauslösende Bakterien.

Kalium und Kalzium, die fast nur in Milchprodukten vorkommen, sind gut für den Blutdruck und die Knochen. Betacarotin und Vitamin C schützen unsere Augen vor Grauen Star und sind auch gut für unsere Gehirnzellen, denn sie schützen sie vor freien Radikalen.

Die Brokkoli-Röschen sollten Sie in wenig Wasser - um die Närstoffe nicht auszulaugen - 3 bis 4 Minuten dünsten bis sie bissfest sind. Auch die Stiele können Sie essen, denn sie enthalten jede Menge Nährstoffe. In den Röschen befindet sich das wertvolle Betacarotin.

Brokkoli am besten mehrmals in der Woche essen. 90 Gramm entsprechen einer Gemüseportion.